BMW 3 Serien E30

Von 1983-1994 Jahren der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



DER BMW Е30
- 1. Die Betriebsanweisung
   1.1.2. Die Ladeumfänge
   1.1.3. Der Fahrerplatz
   1.1.4. Das Paneel der Geräte
   1.1.5. Die Schlüssel für das Auto, das immobilajserom ausgestattet ist
   1.1.6. Die Scheibenheber
   1.1.7. Die Airbags
   1.1.8. Der Bordcomputer
   1.1.9. Die Register
   1.1.10. Das Voltmeter
   1.1.11. Das Tachometer
   1.1.12. Der Zähler des summarischen vorbeigekommenen Weges
   1.1.13. Das lautliche Signal
   1.1.14. Die 3-stufige automatische Transmission
   1.1.15. Die 4-stufige automatische Transmission
   1.1.16. Die mechanische Getriebe
   1.1.17. Die Handbremse
   1.1.18. Die Periode der Probe des Autos
   1.1.19. Der Brennstoff
   1.1.20. Der dreifache katalytische Neutralisationsbehälter
   1.1.21. Das Öl des Motors
   1.1.22. Die Bremsen
   1.1.23. Die Regeln der Unterbringung der Ladung im Gepäckraum
   1.1.24. Der Start des Motors und die Führung des Wagens
   1.1.25. Die Aufnahmen des Fahrens
   1.1.26. Das Schleppen des Anhängers
   1.1.27. Die Handlungen bei der Absage des Starts des Motors
   1.1.28. Die Ordnung des Starts von der zusätzlichen Batterie
   1.1.29. Wenn der Motor sagloch während der Bewegung
   1.1.30. Die Handlungen bei der Überhitzung des Motors
   1.1.31. Die Handlungen beim Loch des Rads
   1.1.32. Die Regeln des Schleppens
   1.1.33. Die Prüfung des Drucks in den Reifen
   1.1.34. Die Prüfung des Zustandes und der Ersatz der Reifen
   1.1.35. Die Umstellung der Räder
   1.1.36. Die Anlage der Winterreifen und der Ketten
   1.1.37. Die Prüfung des äußerlichen Zustandes der Batterie
   1.1.38. Das Laden der Batterie
   1.1.39. Die technischen Daten
+ 2. Die technische Wartung
+ 3. Der Motor
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Die Heizung und die Lüftung
+ 6. Das Brennstoffsystem
+ 7. Das Auspuffsystem
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Kupplung
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Der Fahrteil
+ 12. Die Karosserie
+ 13. Die elektrische Ausrüstung
+ 14. Die segenbringenden Räte





1.1.7. Die Airbags

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Der Airbag für den Fahrer des Systems SRS (die zusätzliche Dämpfung)


Der Airbag des Systems SRS ist für die Erhöhung der Sicherheit des Fahrers vorbestimmt und ist ein zusätzliches Mittel der Dämpfung neben den Sicherheitsgurten.

Bei stark frontalnom den Schlag bläht sich das Kissen, infolge wessen die Mäßigung des Schlages neben den Sicherheitsgurten gewährleistet und verringert die Wahrscheinlichkeit des Schlages des Brustkorbes oder des Kopfes des Fahrers über das Steuerrad.

Bei stark frontalnom den Schlag registriert der Sensor das Bremsen und ruft die Abnutzung der aufblasbaren Einrichtung des Kissens herbei. In der aufblasbaren Einrichtung geschieht die chemische Reaktion, in deren Ergebnis das Kissen den Stickstoff (das Gas augenblicklich ausgefüllt wird ist ungiftig), die Bewegung des Fahrers mechanisch einschränkend. Das Aufblasen des Kissens wird vom ziemlich lauten Laut und der Absonderung des Rauchs begleitet. Diese Prozesse unschädlich bedeuten den Brand nicht. So bald wie möglich waschen Sie die Reste der Stoffe, die an der Gasentwicklung teilnahmen, da den möglich unbedeutenden Reiz der Haut aus.

Die Erweiterung des Kissens geschieht für die Anteile der Sekunde, und deshalb beim Aufblasen entwickelt sich die bedeutende mechanische Bemühung. Das System ist für die Senkung der Wahrscheinlichkeit des Erhaltens der ernsten Verletzungen vorbestimmt, jedoch kann die Anwendung des nach sich am meisten Kissens die unbedeutenden Beschädigungen der Hautdecke in Form von den Brandwunden, den Brandblasen und den Schrammen herbeirufen.

Im Laufe von den einigen Minuten kann die Nabe des Steuerrads heiss bleiben, aber das Kissen wird nicht erwärmt werden. Der Airbag rastschitana auf die einmalige Anwendung.

Der Airbag spricht von stark frontalnogo des Stoßes innerhalb des schraffierten Gebietes an, das von den Zeigern beschränkt ist.

Das Aufblasen des Airbags geschieht wenn die Kraft des Stoßes die Projektnorm übertritt, die der Kraft des Zusammenstoßes mit der bewegungsunfähigen absolut festen Wand bei der Geschwindigkeit der Bewegung des Autos der 20 km/Stunde entspricht.

Diese Schwelle wird beim Zusammenstoß des Autos mit dem Hindernis wissentlich übertreten, das sich in Bewegung setzt oder wird beim entgegenkommenden Schlag (zum Beispiel, mit dem geparkten Auto, oder mit der Reisesäule), oder beim nicht zentralen Schlag (deformiert den Schlag, bei dem der Nasenteil des Autos wie unter das Hindernis und im Zusammenstoß heranfahren würde nimmt, zum Beispiel, unter den Rahmen des Lastkraftwagens nicht teil).

Der Airbag spricht beim Schlag hinten, den Seitenschlag oder bei pereworatschiwanii das Auto, sowie bei frontalnom soudarenii auf der kleinen Geschwindigkeit nicht an.


Die Warnung

Der Airbag ist Hilfsmittel und wirksam gilt bei der Anwendung des Sicherheitsgurtes, der Hauptmittel für den Schutz bei der Panne ist. Bei der Absage, die Riemen die Verwundbarkeit des Fahrers bei der Panne heftig zu benutzen wird erhöht. Für die Erhöhung der Sicherheit sollen der Fahrer und die Passagiere von den Riemen bei der Bewegung des Autos angeknöpft werden.


Die Airbags für den Fahrer und den Passagier

Der Airbag spricht sogar beim Fehlen des Passagiers auf dem Vordersitz an.

Wenn die Kraft des Schlages Schwellen- entspricht, so wird einer zwei im Auto vorgesehenen Airbags ansprechen.

Die Sensoreinrichtung der Airbags besteht aus zwei Sensoren – des Schwellensensors und des Sensors des Airbags. Bei stark frontalnom den Schlag registrieren die Sensoren das heftige Bremsen und rufen die Abnutzung der aufblasbaren Einrichtung herbei, die das Kissen vom Stickstoff aufbläht.

Auf die Hauptseite